Teilnahmebedingungen

 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag der Buchung.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Ute Merk; Ganterweg 38; 83661 Lenggries; Tel.: 08042 / 503814; info[at]wandern-lenggries-toelz.de)
  mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

1. Anmeldung:
Die Anmeldung zu einer Veranstaltung erfolgt schriftlich, per Mail oder online via Buchungsformular und ist dadurch verbindlich. Nach der Anmeldung erhält der Teilnehmer, die Gruppe oder Firma eine Buchungsbestätigung mit Informationen und den Zahlungsmodalitäten. Außerdem werden rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn Details zur Anreise und zur Vorbereitung auf die Veranstaltung verschickt.

 

2. Rücktritt:
Bei mehrtägigen Veranstaltungen ist ein Rücktritt von der Buchung jederzeit schriftlich möglich. Die Buchung kann bis 14 Tage nach der Anmeldung ohne Angabe von Gründen kostenfrei widerrufen werden - es sei denn, die Anmeldung ist innerhalb der letzten 14 Tage vor Beginn der gebuchten Veranstaltung erfolgt. Ausschlaggebend ist das Datum des Post- oder Email-Eingangs. Danach werden Stornogebühren fällig (siehe Verrechnung und Modalitäten).

Bei eintägigen Veranstaltungen ist ein kostenfreier Rücktritt bis 3 Tage zuvor möglich. Bei Rücktritt 3 - 1 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden Stornogebühren fällig (siehe Verrechnung und Modalitäten).

 

3. Preise:
Alle angegebenen Preise beinhalten die gesetzlich gültige Mehrwertsteuer.

 

4. Verrechnung und Modalitäten:

Bei mehrtägigen Veranstaltungen

Anzahlung:

Mit der Anmeldung ist eine Anzahlung von 50% an den Veranstalter zu zahlen. Die Restzahlung wird 1 Woche vor Beginn der Veranstaltung fällig.

Storno:

Nach der Rücktrittsfrist werden folgende Gebühren fällig:
Bis 6 Wochen vor der Veranstaltung: € 50,- Bearbeitungsgebühr (darüber hinaus geleistete Zahlungen werden zurückerstattet).
6 - 2 Wochen vor der Veranstaltung 40% der Gebühr,
unter 2 Wochen vor der Veranstaltung 80% der Gebühr,
bei Nichterscheinen oder Abbruch der Veranstaltung durch den/die Teilnehmer 100% der Gebühr. Ersatzperson(en) wird/werden akzeptiert.

 

Bei eintägigen Veranstaltungen

Anzahlung:

keine Anzahlung, die Gebühr ist vor Ort, zu Beginn der Wanderung zu entrichten.

Storno:

Nach der Rücktrittsfrist wird eine Ausfallgebühr von 80% erhoben, bei Nichterscheinen eine Ausfallgebühr von 100%. Ersatzperson(en) wird/werden akzeptiert.


Nicht in Anspruch genommene Leistungen während der Veranstaltung durch den/die Teilnehmer bedingen keinen Anspruch auf anteilige Rückerstattung.
Programmänderungen begründen keine Ersatzforderungen.
Bei mehrtägigen Veranstaltungen wird der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung empfohlen, da diese nicht im Preis enthalten ist.

 

5. Absage der Veranstaltung:
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Veranstaltung in angemessener Zeit abgesagt werden. Alle bislang geleisteten Zahlungen werden dann komplett zurück erstattet. Weitere Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.
Bei Ausfall des Wanderführers wegen Erkrankung, Unfall oder aus anderen triftigen Gründen kann die Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden, sofern keine Ersatzperson die Wanderung übernehmen kann. In diesem Fall werden alle bislang geleisteten Zahlungen komplett zurück erstattet. Weitere Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.

 

6. Haftung des Teilnehmers:
Mit der Anmeldung erklärt der Teilnehmer, dass er sich für gesund hält (siehe "Anspruch" und "Teilnahmevoraussetzungen" der jeweiligen Veranstaltung) und freiwillig und in eigener Verantwortung an der Veranstaltung teilnimmt sowie den Veranstalter nicht für Schäden gleich welcher Art haftbar macht. Der Veranstalter ist berechtigt, zu Beginn oder während der Veranstaltung Teilnehmer auszuschließen, die den geforderten Voraussetzungen nicht entsprechen. In solchen Fällen ist eine Rückerstattung der Gebühr ausgeschlossen. Dies gilt auch für die Beibringung eines Ersatzteilnehmers.

 

7. Haftung des Veranstalters:
Der Veranstalter haftet im Rahmen seiner Haftpflichtversicherung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die auf fahrlässige oder grob fahrlässige Handhabung seinerseits zurückzuführen sind.

Der Veranstalter haftet nicht für Leistungen Dritter wie z.B. Vermieter von Unterkünften. Hierfür haften die Fremdleister.