über´s Wandern


 

Blick ins Karwendel

Der Deutsche Wanderverband hat am 12. März 2010, auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin zusammen mit dem Bundesministerium für Wirtschaft (BMWi) die Ergebnisse der ersten nationalen Grundlagenuntersuchung zum Freizeit- und Urlaubsmarkt Wandern vorgestellt.

Deutschland erlebt einen Wanderboom: In Deutschland gibt es knapp 40 Millionen aktive Wanderer, d.h., jeder zweite Deutsche schnürt in seiner Freizeit die Wanderschuhe...

 

 

  • 39,8 Millionen Deutsche wandern, das ist mindestens jeder zweite Deutsche über 16 Jahren.

  • Deutsche Wanderer legen pro Jahr ca. 3,6 Milliarden Kilometer im In- und Ausland zurück.

  • Gewandert wird unabhängig von Geschlecht und Alter. Allerdings sind die Älteren regelmäßiger unterwegs: jüngere Wanderer eher ein- bis zweimal jährlich, Wanderer ab 60 mehrmals im Monat.

  • Die Unterschiede zwischen Spazierengehen und Wandern sind geringer als gedacht: Wer spazieren geht, ist durchschnittlich 1 Stunde und 22 Minuten unterwegs, wer sagt, dass er wandert, 2 Stunden und 39 min.

  • Wanderer fühlen sich nach einer Wanderung zu 90 % „insgesamt besser“, zu 82,7 % „glücklich und zufrieden“, zu 73,8 % „seelisch ausgeglichener“.

  • übernachtende Wanderer geben pro Tag 57 € (zuzüglich An- und Abreise) aus.

  • Wandern stellt laut Studie die Freizeitaktivität in Deutschland dar.

  • Es werden 8,7 Millionen Urlauber gezählt, die mindestens eine Wanderung im Urlaub machen.

  • 46 % der Wanderer laufen ohne Orientierungshilfe, wie Karte, Kompass oder GPS, und verlassen sich nur auf die Markierung der Wanderwege.

 

Quelle: Erste nationale Grundlagenuntersuchung zum Wandern


Was ist ein Wanderführer - eine Wanderführerin?

Wanderführer sind Frauen und Männer, die sich in der Umgebung ihres Ortes bzw. auf der gewählten Route besonders gut auskennen. Sie lieben die Natur, bewegen sich gerne im Freien, sind kontaktfreudig und lernen gerne Menschen kennen. Wanderführer werden von
KräuterwanderungTourismusverbänden, Hotels, alpinen Vereinen und Clubs eingesetzt. Sie organisieren und leiten Gruppenwanderungen mit Inhalten.

Wanderführer zeigen die Schönheiten der Natur und bringen den Gästen (Alltags)kultur und Brauchtum näher. Sie erzählen Wissenswertes über den Urlaubsort und die Lebensweise der Bevölkerung. Abseits vom Massentourismus erleben die Gäste die Flora und Fauna. Besonders beliebt sind Themenwanderungen. Beim Kräutersammeln, Besichtigen von Alm-Käsereien oder bei einer Nachtwanderung spüren die Gäste einen Hauch von Abenteuer und Ursprünglichkeit. Die regionale Schönheit offenbart sich jedem, der die Augen offen hält, und empfänglich ist für Neues.

Wanderführer sorgen dafür, dass alle Mitwanderer Freude am Ute und Walter, Wanderführer (VAVÖ) gemeinsamen Naturerlebnis haben. Jede Tour wird so geplant, dass sie zwar eine Herausforderung ist, aber doch niemanden überanstrengt. Wanderführer sind für die Sicherheit der Gruppe verantwortlich.

Quelle und Ausbildung: VAVÖ (Verband Alpiner Vereine Österreichs)


Bild 1: Blick ins Karwendel

Bild 2: Kräuterwanderung
Bild 3: Ute und Walter, Wanderführer (VAVÖ)